Besenreiser: Anbieter, Kliniken und Chirurgen

Besenreiser

Die gründliche Diagnostik steht am Beginn einer fachärztlichen Behandlung von Besenreisern. Es empfiehlt sich, bei der Auswahl der richtigen Praxis oder Klinik darauf zu achten, welche Verfahren zur kosmetischen Behandlung angeboten werden. Interessenten sollten außerdem auf die Qualifikation des behandelnden Arztes und das ansprechende Umfeld (Ausstattung, Pflegepersonal, Nachsorgeangebote) achten.

Diagnostik zur Sicherheit

Gelegentlich fallen Betroffene Besenreiser besonders auf, wenn sie mit Schmerzen und Schwellungen der Beine oder anderen Beeinträchtigungen einhergehen. Sie sollten in diesen Fällen sichergehen, dass hinter Ihren Beschwerden keine ernsthafte Erkrankung der Venen steckt. Außer dem Augenschein und bestimmten mechanischen Verfahren stehen der modernen Medizin vor allem bildgebende Verfahren zur Abklärung zur Verfügung. Sofern Ihr Hausarzt nicht über entsprechende Ultraschall-Apparate verfügt, wird er Sie an niedergelassene Spezialisten oder Kliniken überweisen.

Augenschein und Beratungsgespräch

Wenn in der ausführlichen Diagnostik durch ihren Hausarzt ausgeschlossen werden konnte, dass Sie unter einer gravierenden Venenerkrankung leiden, steht Ihnen der Weg zur symptomatischen Behandlung Ihrer Besenreiser offen.

Zunächst wird Ihr behandelnder Arzt durch den Augenschein feststellen, welche Methode für die bei Ihnen betroffene Körperregion angeraten ist. Anschließend wird er Ihnen in einem ausführlichen Gespräch erklären, mit welchem Aufwand Sie rechnen können oder müssen. Je nach Ausmaß der sichtbaren Gefäßerweiterungen ist die Behandlung erst nach mehreren Sitzungen abgeschlossen. Fragen zu Gefahren, Schmerzen und Vorsichtsmaßnahmen vor der Operation können Sie ebenfalls im ausführlichen Beratungsgespräch klären.

Bereiten Sie sich auf das Beratungsgespräch ausführlich vor und achten Sie im Detail auf das Verhalten des Mediziners Ihnen gegenüber. Sollten Sie sich unwohl fühlen, vereinbaren Sie ein weiteres Beratungsgespräch mit einem anderen Facharzt. Das Vertrauen zwischen Arzt und Patient kann auch bei kleineren Eingriffen einen wichtigen Beitrag zur späteren Heilung leisten.

Alternative Anbieter

Naturheilkundliche Verfahren der Venenbehandlung sind in der Regel nicht einzusetzen, um Besenreiser zu entfernen. Für die Prävention oder zur Nachbehandlung können entsprechende Therapien jedoch in Absprache mit Ihrem behandelnden Mediziner als Ergänzung zu schulmedizinischen Behandlungen genutzt werden. Sofern Sie auch in anderen Bereichen gern auf Naturheilverfahren zurückgreifen, sollten Sie sich zur Therapie Ihrer Besenreiser von einem Phlebologen mit naturheilkundlicher Zusatzausbildung beraten lassen. Dieser Spezialist wird Ihnen genau sagen, wie Sie beispielsweise Phytotherapie oder Ozon-Sauerstoff-Therapie zur postoperativen Heilung nutzen können.

Mehr: Ursache | Anbieter | Ablauf | Vorher & Nachher | Risiken | Nachsorge | Kosten

Anzeige